Anfang

Gesundheit

Weltanschauung

Literatur

Links

zurück

 

 

 

weiter

 

 Schwester Nativitas   
 
 
de Nativitate = „Schwester von der Geburt Christi” (Frankreich 1731-1798)

         Sr. Nativitas sagte: „Wenn der Antichrist kommt, wird in den Klöstern äußerlich alles noch so laufen, wie jetzt (1750), aber plötzlich wird man merken, dass der Antichrist regiert“ – das heißt: dass ein anderer Geist in die Klöster eingezogen ist (Franz Spirago). Die Fassaden der alten Frömmigkeit (Tageslauf, Stundengebet) stehen noch, aber der Geist dieser Welt, der Geist der Aufklärung und des Modernismus, der Geist der "Neuen Theologie" ist in die Klöster eingezogen.
        Es macht sich eine Geisteshaltung breit, die sagt: „Opfer bringen?“ Wozu? Eine Wohl-Fühl-Religion, die genießen und konsumieren will - eine Haltung die nicht mehr Buße tut, gehorcht, sich selbst verleugnet... Jetzt steht Selbstverwirklichung, das Ich und der Mensch im Mittelpunkt. Aus der Religion Jesu mit dem Ruf zur Umkehr ist eine Jesus-Softie-Religion geworden. Nun läuft man zu Schamanen und fragwürdigen Wunderheilern, statt zu Jesus.  Esoterik, Gnosis, New Age... ein ganz anderes Weltbild findet Eingang in die Herzen der einstmals Gläubigen - und auf diesem New-Age-Weltbild des Pantheismus wird der Antichrist kommen und seine "Wunder" wirken. Der Teufel vollbringt viele "Wunderheilungen"!

Blicken wir in die heutige Zeit, so stellen wir erschreckt fest, in Europa und Amerika ist es so weit: Humanismus und Aufklärung hat gesiegt! Säkularisierung und Entchristlichung der Gesellschaft! Ein neuer Geist weht in der katholischen Kirche: Stolz, Auflehnung, Ungehorsam, Verstandesdünkel. “Wir sind Kirche“ rufen die „Kirchenvolksbegehrer“, die Protestantisierer, die Neuerer, sie lehnen ab, was vom Papst kommt. Sie sagen: „Rom, das ist veraltet - Rom ist überholt und muss sich der Welt anpassen“. Der Blick auf das Jenseits und ewige Werte ist nicht gefragt. Nun ist der Mensch die Mitte von allem! Gottesfurcht hat ausgedient. Die Kinder dieser Welt lehnen sich auf gegen einen Vatergott, der Gebote gibt. (Das ist Einengung der "Freiheit" und gegen den Geist der Aufklärung und FM).

Du sollst Dich in diesen Zeiten nicht beirren lassen, auch wenn rundum alles lutherisch und „antirömisch“ wird. Es wird sogar scheinen, als wenn der Modernismus in der Kirche gesiegt hätte, so wie es im Evangelium Mt 24,9-12 und im 2.Thessalonicher-Brief 2,3-12  zu lesen ist, wo vom großen Glaubensabfall geschrieben steht.
Buch:
Lungenschmid, Helmut "Mein Sterbeerlebnis. Himmel - Hölle - Fegefeuer gibt es doch!" 347 Seiten; 2015; http://www.angelus-media.com/Startseite.html (auch über Zustand und Zukunft der Kirche)
            Die heutige Auseinandersetzung innerhalb der Kirche bringt eine Erprobung der Menschen: alle müssen durch eine Krisis und sich entscheiden, hin oder her, für oder gegen Christus und die Wahrheit (wie damals im Paradies)! Über Jesus Christus steht: „Dieser ist gesetzt zum Fall und zum Auferstehen vieler ...“ Lk 2,34

Das Gold muss geläutert und erhitzt werden, bis es gereinigt und wertvoll ist. Halten wir durch in diesem Schmelzprozess. Menschen werden durch Leiden und Kreuz geprüft.
 Bei Mt 10,34-36 lesen wir: Jesus bringt nicht einen äußeren Frieden, sondern das Schwert, eine Scheidung von gut und böse! Christus bringt eine Krisis, das heißt Trennung....  Vater gegen Sohn,....

        Auch die Kirche muss durch eine Reinigung, durch ein Kalvaria, hindurch.
Es wird äußerlich noch weiter hinuntergehen mit der röm. kath. Kirche: wenige werden treu bleiben, wenige unter dem Kreuz aushalten und zur Wahrheit stehen, es wird scheinen „mit der Kirche ist es zu Ende“, Karfreitag - bis auf einmal der Umschwung kommt. Nach dem „Bankabräumer“, dem 3. Weltkrieg und den drei finsteren Tagen (den drei Stunden Christi am Kreuze entsprechend) wird die Kirche auferstehen, in neuem Glanz erblühen und ein Hirt und eine Herde werden.

    Die heutigen Modernisten in der Kirche meinen: Man braucht nur "römische Strukturen" abbrechen, Amt und Hierarchie auflösen, dann ist alles besser (Frage: ist es bei den Protestanten wirklich besser, wo das alles verwirklicht ist?) Beim in die Kirche eingebrochenen Zeitgeist ist nicht Bekehrung und Umkehr, nicht Demut und Gehorsam, sondern Erleben, Erfahren, Wohlfühlen… Wellness und Körperkult sind wichtig, wir sollen mit ihnen mitlaufen, mit ihnen Gemeinschaft feiern!, und sie nicht stören in ihrem weltlichen gottvergessenen Freudentaumel.
"Leiden mit Christus", Kreuz und Tod sind heute tabu (das will der Teufel und Verführer: Denke nicht an das Ende!). Man sucht alle Tage Unterhaltung und Genuss. Brot und Zirkus. Geistliche Berufe bleiben aus, die Kirchen werden leer.
Alle christlichen Bekenntnisse müssen heute kämpfen gegen: Relativismus, Libertinismus, Materialismus. Der verstorbene Papst Joh. Paul II. (+2005-04-03) sagte einmal, er fürchte den westlichen Kapitalismus (=Materialismus) fast mehr, als den Kommunismus, der nur als Diktatur bestehen kann.
 

        Jesus kommt wieder
        Eine schreibende Hand am Himmel

Pater Schönenberger ist als Seelsorger in Russland tätig. Er berichtete von einer wunderbaren Erscheinung am Himmel: Eine weiße Hand schrieb über Tomboff, einem Ort in der Nähe von Moskau, eine halbe Stunde lang neun Sätze an den Himmel. Die Schrift war drei Stunden lang zu sehen und zu lesen. Alle, die es sahen, waren von großer Furcht ergriffen. Der ganze Straßenverkehr stand still. Die Erscheinung ereignete sich mutmaßlich im November 2007. Der SCHWARZE BRIEF berichtete darüber am 5.12.2007.

      Neun Sätze am Himmel:

1.    Das Böse übersteigt das Gute.
2.    Es ist Winter für mein Volk: Keine Frucht, keine Blüte.
3.    Das ist der Tag der Reue und Buße.
4.    Keine gerade Seele wird inmitten der krummen Seelen bleiben, und keine krumme Seele wird bei den geraden Seelen bleiben können.
5.    Achtet auf mein Heil  (Jesus).
6.    Bringt Früchte der Buße.

7.    Ich werde diejenigen retten, die den Herrn fürchten.
8.    Handelt verantwortungsbewusst, die Zeit ist nahe.
9.    Es ist sicher, dass ich bald komme.


Anna Henle. Der Leidensengel von Aichstetten im Allgäu
Neue Kleinschrift 2014: Auszug aus Seite 44 ff
Prophetische Zukunftsschau:

Wenn Anna Henle zeitlebens ein Kind des Himmels war und alle ihre reichlichen Visionen im Zustand des „kindlichen Empfindens“ empfing, war sie doch auch eine gewaltige Künderin der zukünftigen Ereignisse in Welt und Kirche. Sie lebte von 1871 bis 21. 02. 1950.

Dass wir gegenwärtig in überaus ernsten Zeiten voll drohender Gewitterwolken leben, in der sich auch unsere Kirche in gefahrvoller Krise befindet, ist uns wohl schon allen klar geworden. Die Gefahr des völligen Glaubensabfalls in der Kirche und eines fürchterlichen Atomkrieges im Wettrüsten zwischen Ost und West ist größer als je zuvor. Das moralische Verhalten unseres Volkes ist himmelschreiend, dass ein Strafgericht Gottes unausweichlich scheint. Wie kann uns noch in letzter Stunde Rettung zuteil werden? Anna Henle hat uns Aussagen darüber gemacht. Um auch hier einen tieferen Einblick in diese ihre bedeutungsvolle prophetische Schau zu verleihen, sei uns nochmals gestattet das Buch aus der Feder Ernst Kratzers zu zitieren:

„Im Vertrauen ist uns starke Kraft gegeben durch den Heiligen Geist, wenn wir gewillt sind, das göttliche Wort zu erfassen.
Die ganze Welt ist voll Elend, Kampf und Anschlägen der Feinde. Nur Gott, der allerhöchste Kriegsherr, kann uns retten, wenn wir unser Gebet zu ihm erheben. Ich habe ernste Worte gehört :
für die Zukunft schwere Tage, aber auch Worte der Erbarmung. - Die ganze Welt wird erschüttert werden von der gewaltigen Grausamkeit der Sünde, von dem furchtbaren Weh der geschlagenen Wunden.“ „Wie ist der Glaube eine so lebendige Kraft und wird immer mehr zerstört. Immer tiefer und immer schwerer ist der Blick über die Welt. Er ruft zum Himmel, er ruft zum gekreuzigten Opferlamm.

O, Lass die Kinder Gottes nicht verloren gehen in der schweren Verirrung, im Kampf, in der Auseinandersetzung!“
„Drei finstere Tage werden noch kommen, d.h. es wird Nacht sein. Wenn dann die Irrlehren und Sekten verschwinden, wenn sie mit der Geißel der Strafrute geläutert werden und verstummen, dann wird es herrlich und Friede werden. Die Strafe trifft die ganze Welt. Die drei Tage der Finsternis sind zu vergleichen mit den drei Stunden Jesu am Kreuze, und sie kommen schnell. Es wird plötzlich Nacht werden und die Erde wird zittern und beben wie noch nie.“

„Glaubt ihr, so ein schwaches, elendes Menschenkind wie ich hätte jahrzehntelang hindurch kämpfen können, wenn nicht die Macht Gottes mich gestärkt hätte? Glaubet wohl, dass ich nicht mehr unter euch wäre. Ich habe großer Opfer und mächtige Kämpfe durchfühlen müssen mit vorwurfsvollen Menschen und Priestern.

Wollen wir doch ausrufen: Herr segne uns, denn wir werden alle Märtyrer im Kampf der drei Tage. Herr bleibe bei uns, wollen wir rufen, wenn wir die Stunde sehen und es Nacht werden wird, wenn alle Menschen toben. „Heilige Worte habe ich gehört über die ernste Strafe, die über die Menschheit kommt, Schaudern kommt über diese Welt.
Schnell wird die Welt umgewälzt sein". „Ich habe die große mächtige Umwälzung geschaut, es ist entsetzlich!“ „Es pocht der Finger Gottes an die Weltkugel!"

O wollen wir alles tragen, alles dulden, alles leiden, dass wir Ernte halten können, wenn die Tage des Ernstes kommen. Wie werden wir dann für die Stunden des Kampfes nach Verdiensten haschen und suchen.

O, wie glücklich sind wir, wenn wir wissen, in welcher Zeit wir stehen und was uns bevorsteht! Deine Worte sind es, Deine Worte bleiben es und Deine Worte werden es kundtun, was Du solange geplant hast: einen Hirten und eine Herde-, das neue Reich des Friedens, den herrlichen Sieg der Zukunft!“ (Nach dem großen Umbruch, der Weltkatastrophe und den drei finsteren Tagen.)
Die Sonne des Lichtes wird hervorgehen aus den Wolken des Kampfes und ...
„Das Kreuz ist das mächtige Buch der Offenbarung, der Strafe, des Sieges und der Ernte.“
Neue Kleinschrift: "Anna Henle. Der Leidensengel von Aichstetten im Allgäu" 48 Seiten, 12 x 17 cm; Wien: 2014; Mediatrix-Verlag, ISBN: 978 3 902722 23 2


Alois Irlmaier, +1959

Aussagen Irlmaiers zur Caritasschwester Maria Luise Bender  www.schauungen.de 
"Was die Caritasschwester Maria Luise Bender von Alois Irlmaier, dem Hellseher aus Freilassung, in den 50-er Jahren erfuhr: Schwester Maria Luise absolvierte Autofahrstunden bei ihrem Fahrlehrer, der im Nachbarhaus von Alois Irlmaier wohnte. Eines Abends kam Irlmaier auf sie zu mit den Worten: 'Mädchen, du erlebst die große Umwälzung, die kommen wird!' Irlmaier sprach alle mit 'Du' an, obschon die heute 89-jährige Schwester damals um die 50 war. Er sagte:

1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!
2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.
4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
5. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert (bis zum großen Crash).
6. Bald darauf folgt die Revolution (Plündernde Horden)
7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen. (Wenn der dritte Hochgestellte ermordet ist)

In seinem Todesjahr 1959 wurde Irlmaier gefragt, ob denn seine Voraussagen noch immer gültig wären. Darauf erwiderte er: 'Ich sehe die Ereignisse heute noch deutlicher, da sie näher sind" Auf die Frage: 'Wann wird das geschehen?', antwortet der Seher: 'Nach dem dritten Mord!' 'Und wo geschieht das?' Wir vernehmen etwas, das uns den Balkan (Griechen; Türkei?) vermuten lässt."

http://www.schauungen.de/forum/index.php?id=22958   www.alois-irlmaier.de  2014 (Stephan Berndt )
http://www.schauungen.de/wiki/index.php?title=Alois_Irlmaier#Aussagen_Irlmaiers_zur_Caritasschwester_Maria_Luise_Bender.5B9.5D  

 

          Literatur:  
Anton Angerer "Das steht der Welt noch bevor" Die Voraussagen vieler berühmter Seher: Vierte, erweiterte Auflage 2004. http://www.mediatrix-verlag.at/  Gloriette 5, A-3423 St. Andrä-Wördern bei Wien oder: Mediatrix-Buchhandlung, D-84495 Altötting, Kapuzinergasse 7.  Tel: D- 08671-12015

Anton Angerer "Feuerrad Apokalypse" der ganze Text: Voraussagen 2014 http://www.mediatrix-verlag.at/  64 Seiten; Als TB Neu erschienen Sept. 2014

Stein, Ruben "Der dritte Weltkrieg kommt! Die Prophezeiungen der Maria S." 60 Seiten; Books on Demand: Juli 2015; ISBN: 978-3739290638

Berndt, Stephan "Alois Irlmaier. Ein Mann sagt, was er sieht" 2009; Reichel-Verlag;  304 Seiten; ISBN: 978-3-941435-01-8 

Berndt „Prophezeiungen. Alte Nachricht in Neuer Zeit“ 458 Seiten; Reichel-Verlag: 3. überarbeitete Aufl. 2008;  ISBN:  978-3926388605 http://www.alois-irlmaier.de/Inhalt.htm  

Lungenschmid, Helmut "Mein Sterbeerlebnis. Himmel - Hölle - Fegefeuer gibt es doch!" 347 Seiten; 2015; http://www.angelus-media.com/Startseite.html (auch über Zustand und Zukunft der Kirche)

Paul Craig Roberts "Amerikas Krieg gegen die Welt: ...und gegen seine eigenen Ideale" 256 Seiten; Kopp Verlag: 2015; ISBN: 978-3864452215

Eichelburg, Walter "Nach dem Finanz-Kollaps: Was uns nach dem Crash politisch und gesellschaftlich erwartet und was dafür vorbereitet wurde" 224 Seiten; August 2015; ISBN-13: 978-3945822289

Pirinçci, Akif "Deutschland von Sinnen. Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer" 276 Seiten; ISBN: 978-3-944872-04-9; 2014  

Kuby, Gabriele "Die globale sexuelle Revolution: Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit" 456 Seiten; fe-medien-Verlag: 2012; ISBN: 978-3863570323 

Die Verfinsterung der Kirche (L´Eglise éclipsée). 274 Seiten; 1997  Anton-Schmid-Verlag   (Vorhersagen über die Unterwanderung der Kath. Kirche und eines dritten Weltkrieges: Seite 243 ff)

Jaroš, Karl "Wann kommt Christus wieder? Apokalypse und christlicher Glaube" 176 Seiten, ISBN: 978-3867440622; www.sankt-ulrich-verlag.de  2008 (Auf klarer biblischer Grundlage)

"Die Löwen kommen - Warum Europa und Nordamerika auf eine neue Tyrannei zusteuern" 503 Seiten, fe-Medien, Kisslegg 2014, ISBN 978-3-86357-072-9 Vom ehemaligen slowakischen Innenminister Vladimir Palko

Dörner, Reinhard „Kirche - Zeichen des Widerspruchs. Gnosis, Aufklärung, New Age - Kirchenkrise“ 1997; ISBN 3-00-003452-8. Direkt bei: Initiativkreis, Prozessionsweg 24, D-48712 Gescher

Jakobius, Paul Josef "Der letzte Kampf zwischen Licht und Finsternis. Ursachen, Hintergründe und Folgen" 383 Seiten, ISBN: 978 3 942 173 025 http://www.mediatrix.at/shop/openstore.htm (Bestell-Nr.: 1091) 

Echt oder unecht? Die Unterscheidungskriterien der Kirche bei Privatoffenbarungen. Ramon de Luca; Verax-Verlag, CH-7537 Müstair/GR: 1998, 46 Seiten

Gassmann, Lothar "Anthroposophie. Lehre..." (Dissertation; früher: "Das anthroposophische Bibelverständnis" 1993, Hänssler-Paperback,  2001;
ders.: "Rudolf Steiner und die Anthroposophie"

Siehe auch:  www.theologisches.info/litera2.htm  

 

Anfang

Esoterik

Weltanschauung

Literatur

Links

zurück

 

 

 

weiter